Erna Kaufmann, geb. Wolff, Ludwigshafen

Erna Kaufmann, geb. Wolff

HIER WOHNTE
ERNA KAUFMANN
GEB. WOLFF
JG. 1887
FLUCHT 1935
NIEDERLANDE
SCHWEIZ
ÜBERLEBT

StolpersteinstraßeWredestraße 7
StolpersteinortLudwigshafen
Jahr der Verlegung2009
StolpersteininitiativeLudwigshafen

Persönliche Daten

NachnameKaufmann, geb. Wolff
VornameErna
Geburtstag8. Mai 1887
Geburtsort
FamilienstandVerheiratet mit Dr. Fritz Kaufmann, ein Sohn Hans, geb. 6. Februar 1909
Beruf
SchicksalEmigration nach Holland und in die Schweiz
Sterbedatum19. Juni 1958
SterbeortBuenos Aires

Biographie

Erna Kaufmann, geborene Wolff, wurde am 8. Mai 1887 geboren. Am 31. Mai 1887 heiratete sie in Mannheim Dr. Fritz Kaufmann (nähere Angaben siehe dort). Ihr Sohn Hans kam am 6. Februar 1909 ebenfalls in Mannheim zur Welt.

Ihr Mann, Chefarzt am Städtischen Klinikum in Ludwigshafen, erlitt nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten erhebliche Repressalien und wurde zum 1. Januar 1934 in den Ruhestand versetzt. Nach Zahlung einer beträchtlichen „Reichsfluchtsteuer“ erlaubten die Nazis Fritz und Erna Kaufmann die Ausreise zu ihrem in Holland lebenden Sohn Hans.

Aus gesundheitlichen Gründen und auf dringendes ärztliches Anraten siedelte das Ehepaar 1937 in die Schweiz um. Anfang 1941 leitete das Polizeipräsidium Ludwigshafen die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft ein.
Am 9. September 1941 starb Dr. Fritz Kaufmann mit 66 Jahren im Exil in La Tour de Peilz in der Schweiz. Seine Frau Erna emigrierte mit ihrem Sohn Hans nach Argentinien. Sie starb am 19. Juni 1958 in Buenos Aires.

Recherchiert von Gerhard Kaufmann und Schülern der Pestalozzi-Hauptschule Ludwigshafen, 2008