Rosalia, gen. Rosa Salmon, geb. Herz, Ludwigshafen

Rosalia, gen. Rosa Salmon, geb. Herz
Friedhof in Gurs

HIER WOHNTE
ROSA SALMON
GEB. HERZ
JG. 1867
DEPORTIERT 22.10.1940
GURS
TOT 4.12.1940

StolpersteinstraßeFußgönheimer Str. 5
StolpersteinortLudwigshafen
Jahr der Verlegung2010
StolpersteininitiativeLudwigshafen

Persönliche Daten

NachnameSalmon, geb. Herz
VornameRosalia, gen. Rosa
Geburtstag10. August 1867
GeburtsortRuchheim bei Ludwigshafen
FamilienstandTochter von Salomon und Johanna Herz, verheiratet mit einem Herrn Salmon, Näheres unbekannt
Beruf
SchicksalAm 22. Oktober 1940 nach Gurs deportiert und dort nach fünf Wochen verstorben
Sterbedatum4. Dezember 1940
SterbeortGurs

Biographie

Rosalia Salmon wurde am 10. August 1867 als Tochter des Ruchheimer Handelsmannes Salomon Herz und seiner Frau Johanna, geb. Kaufmann, aus Viernheim in Ruchheim geboren. Ihr Vater wurde ›Storchensalme‹ genannt wegen eines Storchennestes auf seinem Haus. Rosa war ihr neuntes Kind.
Um 1890 heiratete sie einen gewissen ›Salmon‹; sein Vorname und Beruf sind nicht bekannt. Ihr Schicksal findet sich auf der Holocaust-Opferliste aus Yad Vashem in Jerusalem. Demnach starb sie am 4. Dezember 1940 bereits fünf Wochen nach ihrer Deportation in das südfranzösische Lager Gurs. Dort herrschten grauenhafte hygienische und medizinische Verhältnisse.
Auf dem Friedhof von Gurs steht ein Grabstein mit der Inschrift:›Rosa Salmon – 1867—1940 – Ruchheim‹.

Recherchiert von Willi Kern, Ruchheim 2010