Helene Singer, Ludwigshafen

HIER WOHNTE
HELENE SINGER
JG. 1924
ENTRECHTET / GEDEMÜTIGT
FLUCHT 1935
ISRAEL
ÜBERLEBT

StolpersteinstraßePrinzregentenstr. 45
StolpersteinortLudwigshafen
Jahr der Verlegung2007
StolpersteininitiativeLudwigshafen

Persönliche Daten

NachnameSinger
VornameHelene
Geburtstag14. März 1924
GeburtsortLudwigshafen
FamilienstandVerheiratet, trägt den Namen Chaja Halperin. Tochter von Bernhard und Ernestyne Singer. Vier Geschwister: Amalia, Adolf, Rahel und Felicitas Singer.
Beruf
SchicksalMitte der 1930er Jahre Ausreise nach Israel. Die Eltern sterben im Arbeitslager bei Krakau. Besuch in Ludwigshafen 1991
Sterbedatum
Sterbeort

Biographie

Brief von Chaja Halperin, undatiert:

„Ich, Chaja Helena Halperin, geborene Singer, wurde am 14. März 1924 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Ich wohnte mit meinen Eltern, einem Bruder und noch drei Schwestern in der Prinzregentenstraße 45 bis Ende des Jahres 1938. Dann wurden wir alle mit noch vielen anderen Juden nach Polen abtransportiert. Meine Eltern, ein Bruder und zwei Schwestern kamen in dem Todeslager von Auschwitz ums Leben.

Durch ganz besondere Umstände gelang es mir und meinen Schwestern den Gaskammern lebend zu entrinnen und dann eine neue Heimat in Israel zu finden.
Während all dieser Jahre war mir der Gedanke an einen Besuch in Deutschland ein Gräuel, insbesondere in Anbetracht dessen, was meiner ganzen Familie widerfuhr.
Aber die Zeit tut das ihre, wenn sie auch nicht alle Wunden heilt, so hat sie doch eine dicke Kruste darüber wachsen lassen. Deshalb würde ich gerne nochmals meine Geburtsstadt sehen, in der ich 14 Jahre lebte, die Schule besuchte, die Luft der deutschen Kultur einatmete, die bis heute wie auch die deutsche Sprache ein wesentlicher Bestandteil meines Denken und Fühlens geblieben ist.

Nachdem nun bekannt ist, dass die Stadt Ludwigshafen jährlich eine bestimmte Anzahl ehemaliger Einwohner zu einem kurzen Aufenthalt einlädt, würde ich Ihnen sehr dankbar sein, wenn Sie mich ebenfalls zu einem solchen Besuch in Betracht ziehen würden.

Vielen Dank im vorhinein und
Mit den besten Grüßen einer
ehemaligen Ludwigshafenerin
Verbleibe ich

Chaja Halperin geb. Singer“