Else Wetzlar geb. Spitz, Ludwigshafen-Mundenheim

Else Wetzlar geb. Spitz

HIER WOHNTE
ELSE WETZLAR
GEB. SPITZ
JG. 1893
DEPORTIERT 1942
ERMORDET 1944 IN
AUSCHWITZ

StolpersteinstraßeKarolina-Burger-Str. 8
StolpersteinortLudwigshafen-Mundenheim
Jahr der Verlegung2011
StolpersteininitiativeLudwigshafen

Persönliche Daten

NachnameWetzlar geb. Spitz
VornameElse
Geburtstag4. November 1893
GeburtsortZirke, Provinz Posen
FamilienstandVerheiratet mit Dr. Adolf Wetzlar
Berufunbekannt
SchicksalÜbersiedlung nach Mannheim, dann nach München. 1942 Deportation nach Theresienstadt, 1944 nach Auschwitz
Sterbedatumunbekannt
SterbeortAuschwitz

Biographie

Else Spitz wurde am 4. November 1893 in Zirke in der Provinz Posen geboren. Am 14. Januar 1932 verheiratete sie sich in Ludwigshafen mit Studienprofessor Dr. Adolf Wetzlar, der zwei Söhne mit in die Ehe brachte.

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten begann ein Kesseltreiben gegen ihren Mann, der schließlich am 1. September 1933 als „Volljude“ aus dem Schuldienst entlassen wurde.
   
Schon wenig später, am 4. Oktober 1933, siedelte das Ehepaar von Ludwigshafen nach Mannheim über, die Söhne emigrierten nach Frankreich. Schließlich folgte am 4. Mai 1936 der Umzug nach München. Von dort wurden Adolf und Else Wetzlar am 15. Juli 1942 nach Theresienstadt und am 28. Oktober 1944 schließlich mit dem letzten Transport nach Auschwitz deportiert. Beide wurden dort ermordet.

Recherchiert von Schülern des Carl-Bosch-Gymnasiums, Frühjahr 2011.